Bild von Gasbrennwertkombigerät in Syke - Herr Winzer

Schneller Austausch. Alles war so, wie man es sich wünscht! Ein verlässlicher Partner, wenns drauf ankommt.

Gasbrennwertkombigerät in Syke - Herr Winzer

Gasbrennwerttherme in Syke - Herr Winzer

Ein Schaden an seiner alten Gasheizung veranlasste Herrn Winzer aus Syke zu einem schnellen Austausch, hin zu einer neuen Gastherme vor der eintreffenden Heizperiode

Ausgangslage: defekte Gasheizung und das eilige Abwägen der richtigen Technik

Nach fast 20 Jahren gab die Heizung von Herrn Winzer den Geist auf. “Die alte Heizung hatte ein Leck im Speicher. Das war sehr umständlich, weil wir immer ein Auge darauf haben mussten. Wir hofften aber, damit noch den Winter über durchzukommen. Nun versagte uns der Brenner der Anlage im Herbst aber den Dienst und wir mussten nach einer schnellen Lösung Ausschau halten.” erzählte uns Herr Winzer beim Erstgespräch.
“Wir wollten unser Geld sinnvoll investieren. Der Heizungsaustausch war somit definitiv gesetzt aber wir hatten gehofft, etwas mehr Zeit dafür zu haben. Wie das Leben so spielt traf es uns dann natürlich zum ungünstigsten Zeitpunkt.” fuhr Herr Winzer fort, als er uns die Ausgangslage schilderte.

Um nicht noch mehr Zeit zu verlieren nahm Herr Winzer alle möglichen Optionen zur Hand und versuchte zeitnah an taugliche Angebote und seriöse Firmen in Syke zu gelangen. Ziel war jemand der ihm eine schnelle aber solide Lösung ermöglichen konnte."Ich wurde im Internet aktiv und stellte Anfragen. Mir war klar, dass das Branchenbuch mir nur bedingt weiterhelfen kann. Ich hatte auch niemanden im Bekanntenkreis, der mir weiterhelfen oder entsprechend beraten konnte. Über eines der Online-Portale an die ich mich wandte gelangte ich an die RENEWA GmbH und stellte eine Anfrage. Ich erhielt einen Tag später den Rückruf und schilderte mein Anliegen. Die schnelle Kontaktaufnahme hat mir schonmal sehr zugesagt. Es sollte ja alles zügig gehen bei mir."

Im Gespräch mit einem RENEWA-Berater teilte uns Herr Winzer sein Anliegen mit. Alles wurde soweit verdichtet, dass ein schneller Austausch in die Wege geleitet werden konnte. “Wir hatten nicht die Absicht das Rad neu zu erfinden. Ich wusste, dass es eine ganze Menge neuer Techniken gab aber wir wollten bei Gas bleiben und die vorhandene Infrastruktur weiter nutzen. Es sollte eine neue effiziente Gasbrennwerttherme werden. Ich wusste nicht, was es da für Geräte gab und so ließ ich mir von RENEWA entsprechende Lösungen aufzeigen.”

Herr Winzer besaß einen alten Standkessel mit nebenstehenden Speicher. Die Frage, die sich nun stellte lautete, ob Herr Winzer dieses Prinzip beibehalten oder eine andere Systemlösung angehen wollte. Der nebenstehende Speicher bietet Herrn Winzer einen hohen Komfort, wenn es um die Bereitstellung von Brauchwasser geht."Wir haben den Speicher aber nie vollends augeschöpft. Unsere Lebensumstände haben sich etwas geändert. Wir benötigen einfach nicht mehr soviel Wasser. Insofern lag die Lösung nahe denetwas kleineren Speicher einer Gastherme ins Auge zu fassen."

Realisierung: Installation einer Gasbrennwerttherme

Herr Winzer aus Syke erhielt ein Angebot über eine Gasbrennwerttherme. Mit einem solchen Gerät wurde RENEWA der individuellen Wasserversorgung des Kunden gerecht und bot zudem noch eine platzsparende Lösung an." Ich habe herausgefunden das solche Kombithermen immer ein klein bisschen teurer sind als wandhängende Gasthermen. Da ich ein begrenztes Budget hatte und der Heizungsaustausch so plötzlich eintrat musste ich sicher gehen, dass der Preis mein Budget nicht sprengt. Ich sprach mit dem RENEWA Berater, ob mein Budget mit der von RENEWA vorgeschlagenen Lösung vereinbar war. Das dann folgende Angebot traf meine Vorstellungen, war preislich in meinem Rahmen, sodass ich den Auftrag zur Installation erteilte. Desweiteren konnte ich für die Heizungssanierung Fördermaßnahmen der KfW in Anspruch nehmen."

“Die Installation der Anlage dauerte 3 Tage. Warmes Wasser und Heizwärme hatten wir aber schon nach einen Tag. Morgens kamen die Monteure und abends funktionierte die neue Gastherme schon. In den darauffolgenden Tagen wurde das System eingestellt und alles passgenau verbaut.” Bei Herrn Winzer wurde das Gasbrennwertkombiegerät 333-F der Marke Viessmann verbaut. " Wir haben uns sagen lassen, dass dieses Gerät gerade in der Übergangszeit besonders weit nach unten modulieren kann und diese Ersparnis war für uns sehr wichtig. Da wir nicht mehr so hohe Verbräuche hatten wie noch vor einigen Jahren kam uns dieses effizientere Gastherme sehr entgegen." Zusätzlich wurde der gesamte Heizkreis des Kunden hydraulisch abgeglichen, sodass die Anlage ihre volle Effizienz auch an die Umgebeung abgeben kann. In einem Atemzug nahm Herr Winzer so auch gleich den KfW-Förderzuschuss 430 mit, der ihm 10% auf die Nettosumme des Auftrags zurückerstattete.

Ergebnis: schneller Austausch und ein effizientes neues Heizsystem

Herr Winzer konnte sein Problem lösen und die aufkommende Heizperiode mit der neuen Heizung bewältigen. " Das war natürlich Rettung in letzter Minute aber am wichtigsten war mir, dass der abgesprochene Preisrahmen nicht gesprengt wurde. Ich habe eine tolle neue Gastherme erhalten das ohne versteckte Kosten oder unvorhergesehene Arbeiten eingebaut wurde. Ich hätte mir gerne mehr Zeit gelassen, um das richtige System für mich auszuloten aber dank RENEWA habe ich hier in Syke einen Partner gefunden, der mich auch in der Eile objektiv beraten hat und sich um die KfW Förderung kümmerte."

Unser Besuch bei Herrn Winzer fand 4 Monate nach der Installation der Anlage statt. In der Zeit gab es keine Störfälle oder sonstige Unannehmlichkeiten, teilte uns Herr Winzer mit. Wir freuen uns, dass wir unserem Kunden nicht nur in der Eile weiterhelfen, sondern ihm auch den Wunsch nach einer effiezienten, neuen Gasthermet erfüllen konnten, die der neusten Generation entspricht und passgenau auf seine Bedürfnisse ausgelegt ist.

Weitere Referenzen von RENEWA ansehen.